Ein großer Spaß, nicht nur für die Kleinen: „Café Unterzucker“ live in Concert

Ein großer Spaß, nicht nur für die Kleinen: „Café Unterzucker“ live in Concert

Mit seinem abwechslungsreichen und vor allem humorvollen Konzert-Programm der gleichnamigen CD „Bitte, Mammi, hol mich ab“ begeisterte am 01. Februar die Musikcombo Café Unterzucker große und kleine Musikfreunde im Pfarrsaal Mitterndorf und machte ihrem Namen als Institut für ungesüßte Kinderkultur und unversäuerten Erwachsenenschmarrn alle Ehre.

Die gute Laune der sympathischen Band, die dieses Mal als Trio auftrat, steckte gleich das Publikum an und so herrschte 60 Minuten lang eine ausgelassene Stimmung. Dabei wurde viel gelacht, mitgesungen, geklatscht und zum krönenden Abschluss nochmal richtig Lärm gemacht – natürlich unter fachmännischer Anleitung des selbst ernannten „Lärmologen“ Anton Gruber. Unnachahmlich komisch: Richard Oehmann und Tobias Weber als mürrischer Chor der Romantiker, während Anton Gruber sein Talent als Bluesharpspieler unter Beweis stellte. Überhaupt erstreckte sich das Repertoire des Konzerts über alle Musikrichtungen hinweg von Bluegrass bis Rock‘n‘Roll. Richard Oehmann, der auch das diesjährige Nockherberg Singspiel mit inszeniert, besang als Elvis die Unannehmlichkeiten eines Sonnenbrands genauso mitreissend wie die Niedergeschlagenheit darüber dass die Badewannen-Ente nicht mehr quietscht oder die Widrigkeiten eines Sommerlagers. Zu guter letzt konnten sich die kleinen und großen Zuschauer noch CDs und Postkarten des Konzerts signieren lassen.

Tags

Leave a comment